Kritisieren ohne zu verletzen – die Kunst der konstruktiven Kritik

Kaufmännischer Verband Zürich 19.09.2017

Näheres

Die meisten Menschen haben erfahren, dass Kritik zu verletzten Gefühlen und Konflikten führt. Bei störenden Vorkommnissen sind sie deshalb immer wieder im Dilemma: Ansprechen und negative Reaktionen riskieren oder unter den Teppich kehren? Eine bessere Möglichkeit gibt es: Die Lösung liegt in der Kunst der konstruktiven Kritik.

 

Zielgruppe
Personen, die besser mit anderen Menschen arbeiten und leben möchten.

 

Ziel
Sie finden einen Gesprächseinstieg und beschreiben klar, was Sie stört und was es bei Ihnen bewirkt. Sie gehen sicher mit defensiven Reaktionen um und lenken zur Lösung hin.

 

Inhalt

  • Mut finden, Probleme anpacken, Chancen nutzen
  • Schlüsselpunkte, Fallstricke beim Kritisieren
  • Achtung defensiv! Empfindliche Reaktionen auf Kritik
  • Wer darf kritisieren? Wie kann man Schwierigkeiten mit dem eigenen Chef oder mit Kunden ansprechen?
  • Die einfache Sprache und den richtigen Ton finden
  • Sich abgrenzen - mitteilen, was man nicht möchte
  • Wie kann man jemanden motivieren, sein Verhalten zu ändern?
  • Auch unter Druck eine gelassene Haltung bewahren

 

Arbeitsweise
Inputs, Demonstrationen und viele Trainingsgelegenheiten

 

Leitung
Joachim Hoffmann, Arbeits- und Organisationspsychologe FSP/SGAOP, Coach und Seminarleiter für Führungskräfte und Teams, hoffmanncoaching Zürich

 

Kosten
Mitglieder CHF 390.00 Nichtmitglieder CHF 495.00
inkl. Unterlagen, Pausengetränke und Mittagessen

Veranstaltungsdatum

Dienstag, 19.09.2017,
09:00 bis 17:00

Veranstalter

Kaufmännischer Verband Zürich

Weitere Infos zum Veranstalter

Kaufmännischer Verband Zürich

Pelikanstrasse 18

Postfach

8021 Zürich

Veranstaltungsort

Verbandshaus Kaufleuten, Talacker 34, Zürich

Preis

495.00
Mitglieder des Kaufmännischen Verbands profitieren vom Mitgliederpreis.