Internations: Xing übernimmt Netzwerk für Expats

Xing übernimmt mit sofortiger Wirkung die Internations GmbH. Der Basiskaufpreis beträgt rund 10 Mio. Euro. Internations ist das weltweit größte Netzwerk für Menschen, die im Ausland leben und arbeiten. Im Jahre 2007 gegründet, hat Internations heute mehr als 2,7 Millionen Mitglieder und ist in rund 390 Städten auf der ganzen Welt präsent.

ThomasVollmoeller_Xing.jpg

Thomas Vollmoeller, CEO, Xing. (Bild: Xing)

Hamburg / München (Xing). Internations bietet Expats Möglichkeiten, sich mit anderen Mitgliedern zu vernetzen und auszutauschen, die sich in der gleichen Lebenssituation befinden und ähnliche Bedürfnisse haben. Auf diese Weise helfen sich die Mitglieder gegenseitig bei Fragen von Wohnungssuche über Behördengänge bis hin zu kulturellen Besonderheiten des jeweiligen Landes. Einen zentralen Schwerpunkt bilden Offline-Events, von denen im vergangenen Jahr weltweit rund 50.000 mit insgesamt 1,5 Millionen Teilnehmern veranstaltet wurden.

Thomas Vollmoeller, CEO der Xing AG: «Mit Internations übernehmen wir einen echten Spezialisten für lokales Offline-Netzwerken. Das neue Mitglied der Xing-Familie wird uns unterstützen, unsere Kompetenzen in diesem Bereich noch deutlich stärker auszubauen.» 

Während sich die Plattform Xing weiterhin voll auf den deutschsprachigen Heimatmarkt konzentriere, biete Internations Kontaktmöglichkeiten weltweit und solle deshalb auch künftig unter der eigenen Marke weitergeführt werden. Neben der weiteren Stärkung der Expat-Communities werde Xing auch in den weiteren Ausbau der Services von Internations und den Ausbau des B2B-Geschäftes investieren. Philipp von Plato, Founder und Co-CEO der Internations GmbH: «Xing ist für uns ein idealer Partner, um unser Community-Geschäft sowohl bei Endkunden als auch mit Firmenkunden gemeinsam schneller auszubauen, sowie um unsere Services für Expats weiterzuentwickeln. Wir freuen uns auch darauf, unsere internationale Erfahrung und unser Know-how in Sachen Offline-Events bei Xing einzubringen.»

Internations hat seinen Hauptsitz in München und beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiter, die aus mehr als 30 Nationen stammen. Die Gründer Malte Zeeck und Philipp von Plato führen gemeinsam die Geschäfte und wollen auch künftig an Bord bleiben. Internations verfügt über ein weltweites Netz von mehr als 6.000 sogenannten «Ambassadors» und «Consuls», die ehrenamtlich vor Ort als Ansprechpartner, Netzwerker und Eventveranstalter fungieren.