Lieber Matthias Frye,
gute Führung von Teams ist leider heute eine Seltenheit. Die Personalabteilungen dieser Welt katapultieren Menschen an die Spitze von Unternehmen und Abteilungen, die definitiv nicht dahin gehören. Anstatt für die Mitarbeitenden und Teams zu arbeiten, arbeiten viele Führungskräfte gezielt gegen die Mitarbeitenden. Das führt mittelfristig zur Frustration, da der Mitarbeitende immer am kürzeren Hebel sitzt. Ein Appell an die Personaler ist es bei der Auswahl und Förderung von Führungskräften genauer hinzuschauen. Schlechte Führungskräfte führen zu einer schlechten Unternehmenskultur und eine schlechte Unternehmenskultur führt dazu, dass die Performance der Mitarbeitenden automatisch sinkt. Diese Erfahrungen machen wir täglich. Die Einsicht muss kommen: Die Führungskraft arbeitet für die Mitarbeitenden und nicht andersrum!