Im Sinne einer ganzheitlichen Berichterstattung empfehle ich, folgender Frage nachzugehen:
Warum ist vom HR-Team, das unter Jörg Buckmann über Jahre erfolgreich agiert hat, nur noch ein kleiner Bruchteil in den VBZ beschäftigt?