Hallo Herr Holzer
«Was ich an Dir schätze/Was ich mir von Dir wünsche» nutze ich auch häufig in Teamprozessen. Wenn es um eine gegenseitige Bereicherung durch unterschiedliche Kompetenzen und Perspektiven geht, braucht es die Sicherheit, dass ich mit meinem Beitrag und meinen Kompetenzen gesehen und geschätzt werde. Dazu hilft «Was ich an Dir schätze». Mit dieser Sicherheit ist es deutlich einfacher, andere Impulse nicht als Gefahr für die eigene Stellung wahrzunehmen.
Beste Grüsse
Christoph Bauer