CHF23.00 

HRM-Dossiers
212

Prozessmanagement im HR (Nr. 84)

Gerade in der heutigen Zeit, in der Begriffe wie Automatisierung, Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0 für Unternehmen immer konkreter werden und Anpassungsfähigkeit sowie rasche Reaktionszeiten zentrale Erfolgsfaktoren sind, bilden optimal gestaltete Prozesse die Grundlage und die Kernelemente einer zukunftsorientierten Unternehmensorganisation. Ein gezieltes und gesamtheitlich orientiertes Prozessmanagement stellt ein effektives Instrument dar, um unternehmensinterne Prozesse bereichsübergreifend zu steuern, aufeinander abzustimmen und in Hinblick auf Unternehmensziele und Kundenanforderungen kontinuierlich zu verbessern. Auch im Bereich des Personalmanagements gewinnen optimale Prozesse zunehmend an Bedeutung. Denn auch hier besteht der Druck, Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten, Prozesskosten zu reduzieren und die Kundenorientierung zu erhöhen.


Das Dossier führt ins Thema Prozessmanagement ein und zeigt auf, wie sich Personalprozesse zielgerichtet und nachhaltig verbessern lassen. Anhand verschiedener Beispiele aus dem HR wird erklärt, was Prozessmanagement im HR beinhalten kann und wie dieses durch die wichtigsten Grundbausteine aufgebaut und etabliert wird. Im Vordergrund stehen dabei die beiden unterstützenden Methoden Lean und Shopfloor Management.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

- Prozesse verbessern im HR-Umfeld  6
- Prozessverbesserung mittels Lean Management  8

  Durchlaufzeit 8
  Magisches Dreieck 9
  Wertschöpfung erhöhen 10
- Leitlinien im Prozessmanagement 12
  Prozessmanagement Lebenszyklus 12
  Prozessmanagement Organisation 19
- Priorisierung der Prozesse für die Optimierung 20
  Bewertung nach strategischer Bedeutung und Wertschöpfungsanteil 20
  Bewertung nach Komplexität, qualitativer Einschätzung und Anzahl Stellenwerte 21
  Einteilung der Prozesse nach Aufwand 23
- Vorgehen bei der Prozessoptimierung 25
  Rollen für den Workshop 25
  Vor dem Workshop 26
  Während dem Workshop 27
  Nach dem Workshop 34
  Kommunikation 36
  Ergebnis der Prozessoptimierung 36
- Mit Kennzahlen Prozesse steuern 37
  Kategorien der Prozesskennzahlen 37
  Strukturierung der Kennzahlen 39
  Kennzahlen-Steckbrief 41
- Prozessabweichungen managen mittels Shopfloor Management 42
  Gemeinsame Problemlösung als zentrales Element 42
  Führung und Verhalten im SFM 43
  Shopfloor Management in den Unternehmensablauf einfügen 44
  Visualisierung und Regelkommunikation 45
- Umgang mit Prozessveränderungen 48
  Change und Evolution 48
  Negative Reaktionen auf Veränderung 49
  Ablehnung und Widerstand vorbeugen 50
- Zusammenfassung 52
- Literatur 53

 

1. Auflage 2019, 56 Seiten

Executive MBA Business Engineering
Leiter Zukunftsthemen Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ)
danidejong@yahoo.de


Daniel de Jong ist Leiter Zukunftsthemen bei den Verkehrsbetrieben Zürich und ist als selbstständiger Unternehmensberater in den Themen Führungskräfte-Coaching, Innovation Management sowie Lean und Prozess-Management unterwegs. Er hat einen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Brugg/Windisch und einen Executive Master der Universität St. Gallen in Business Engineering Richtung Change Management abgeschlossen. Mit seiner Expertise hat er in unterschiedlichen Firmen und Branchen jeweils Veränderungen vorangetrieben und geleitet.

Weitere Artikel von Daniel de Jong

Dipl. Technikerin HF Logistik
Projektleiterin Zukunftsthemen Verkehrsbetriebe
Zürich (VBZ)
regina.fuchsberger@hotmail.com


Regina Fuchsberger arbeitet als Projektleiterin Zukunftsthemen bei den Verkehrsbetrieben Zürich und unterstützt in ihrer Rolle als Prozessberaterin in methodischer Hinsicht den weiteren Ausbau des Prozessmanagements. Zudem ist sie für das Training der Prozessmethoden und -tools verantwortlich, leitet Projekte sowie Workshops im KVP-Bereich und führt Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte im Lean Management durch.

Weitere Artikel von Regina Fuchsberger

BSc in Angewandter Psychologie
Projektleiter Zukunftsthemen Verkehrsbetriebe
Zürich (VBZ)
riccardo.meier8@gmail.com


Riccardo Meier arbeitet als Projektleiter Zukunftsthemen bei den Verkehrsbetrieben Zürich und übernimmt dort eine tragende Rolle bei der Einführung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses sowie der Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften im Lean Management. Er hat einen Bachelorabschluss in Angewandter Psychologie, Fachrichtung Arbeits- und Organisationspsychologie.

Weitere Artikel von Riccardo Meier