Checkliste

So nutzen Sie Ihre Landkarte der Stärken

Je nach dem, in welchem Bereich ein Mensch am meisten Stärken hat, fallen ihm bestimmte Arten von Aufgaben und Tätigkeiten leichter oder schwerer. Das eigene Stärkenprofil zu kennen, ist unter anderem wichtig für die Karriereplanung und um persönliche Ziele zu erreichen.

Generell lassen sich fünf Arten von Stärken unterscheiden. Neben analytischen gibt es entdeckende, praktische, kooperative und stabilisierende Stärken. Und abhängig davon, welchem Stärkenbereich die meisten Stärken eines Menschen zuzuordnen sind, fallen ihm auch bestimmte Arten von Aufgaben und Tätigkeiten eher leicht oder schwer. Zu wissen, welche dies sind, ist unter anderem für die Berufswahl und die Karriereplanung wichtig.

Stärkenprofil erstellen

Deshalb sollten Sie sich bezogen Ihre Stärken fragen: Um welche Art von Stärke handelt es sich hierbei? Recht einfach gelingt Ihnen die Zuordnung, indem Sie zum Beispiel überlegen: Welche Eigenschaften würde ich mir aufgrund dieser Stärke zuschreiben? Beispiele:

  • Lautet die Antwort lautet etwa «Ich bin reflektiert» oder «Ich arbeite genau», handelt es sich hierbei um eine analytische Stärke.
  • Lautet die Antwort «Ich bin wissensdurstig» oder «Ich bin innovativ», dann deutet dies auf eine entdeckende Stärke hin.

Wenn Sie Ihre einzelnen Stärken und Talente so analysieren, entsteht mit der Zeit Ihr Stärkenprofil beziehungsweise eine Art Landkarte Ihrer Stärken und Talente.

Flow-Aufgaben nach dem Stärkenprofil

Aufgaben, die Personen mit analytischen, entdeckenden, praktischen, stabilisierenden und kooperativen Stärken besonders leicht von der Hand gehen und bei denen sie die besten Leistungen erzielen:

Analytische Stärken

  • Planen
  • Rechnen
  • Budgetieren
  • Organisieren
  • Regeln festlegen
  • Leitlinien erarbeiten
  • Strukturieren

Entdeckende Stärken

  • Erfinden
  • Kreieren
  • Kunst schaffen
  • Ideen entwickeln
  • Ausprobieren
  • Erschaffen
  • Risiko eingehen

Praktische Stärken

  • Handwerkliche Tätigkeiten
  • Körperliche Aktivität
  • Dinge abarbeiten

Stabilisierende Stärken

  • Therapeutische Tätigkeiten
  • Beraten
  • Krisenmanager

Kooperative Stärken

  • Arbeit mit Menschen
  • Erziehung
  • Pflege
  • Ausbildung
  • Fürsorge

Stärken mit System entwickeln

Hierauf aufbauend können Sie sich dann wiederum alleine oder im Dialog mit einem Coach fragen:

  • Welche Aufgaben sollte ich künftig verstärkt übernehmen, damit ich meine Stärken noch besser oder umfassender nutzen kann?
  • Was sollte ich künftig weniger tun, weil dies, salopp formuliert, nicht «mein Ding» ist?

Wenn die Ergebnisse vorliegen, können Sie zum Beispiel das Gespräch mit Ihrem Kollegen oder Ihrem Lebenspartner suchen, um gemeinsam zu einer neuen Aufgabenverteilung zu gelangen, die Ihrer beider Stärken mehr entspricht – weshalb Sie mittelfristig auch beide zufriedener sind und sowohl alleine als auch als Team bessere Ergebnisse erzielen.

Aufgrund Ihres Stärkenprofils können Sie sich zudem mögliche Entwicklungsmassnahmen für sich überlegen, damit sich Ihre noch ungenutzten Talente zu Stärken entwickeln und Ihre Stärken weiter gefestigt werden.

An Ihrem Arbeitsplatz kann dies die Übernahme neuer Aufgaben sein, die sich mehr an Ihren Stärken orientieren. Das hat den Vorteil, dass Sie beim Wahrnehmen Ihrer Aufgaben intrinsisch motiviert sind, weil sie Ihnen leicht von der Hand gehen und Sie dabei überdurchschnittlich erfolgreich sind – wovon auch das Unternehmen profitiert.

Also haben Sie auch mehr Erfolgserlebnisse und Ihr Job verschafft Ihnen mehr Befriedigung – insbesondere dann, wenn Sie zudem von Ihrem Umfeld ein positives Feedback erhalten.

Sie zeigen also mehr Eigeninitiative und -verantwortung, und dies führt mittelfristig auch zu einer Entlastung Ihrer Führungskraft, da sie weiss: Bei Ihnen ist ein bestimmter Typ Aufgaben in den allerbesten Händen. Sie sind sozusagen der Spezialist hierfür. Ähnlich verhält es sich im privaten Bereich.

HR-Adventskalender 2017

Ermitteln, entfalten und nutzen Sie Ihre Stärken! Jeden Montag bis Weihnachten gibt es bei uns eine Checkliste zum Thema «Stärken». Zudem haben wir für unsere Advents- und Winterserie 2017 mit HR-Fachleuten gesprochen, die im Jahr 2017 eine neue Stelle angetreten haben. Dazwischen verlosen wir Bücher – schauen Sie also rein.

 

Kommentieren0 Kommentare

Frank Rebmann, Stuttgart, ist Führungskräfte- und  Stärkentrainer. Der zertifizierte Master-Trainer und systemische Coach verfügt über 16 Jahre Erfahrung als Führungskraft und 20 Jahre als Verkäufer in Industrie- und Handelsunternehmen. www.staerkentrainer.de

Weitere Artikel von Frank Rebmann

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren