Video-Porträt

Verschlungene Wege

Während seines Zivildienstes in einer Drogenklinik kommt Thorsten Scherf auf die Idee, Wirtschaftspsychologie zu studieren. Mit 26 Jahren findet er so den Weg vom Eventmanagement an die Uni. Heute ist der 44-jährige HR-Leiter Schweiz beim israelischen Pharmaunternehmen Teva.

Seine Karriere startet Thorsten Scherf 1994 mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann. Es folgt 1997 eine Anstellung im Eventbereich, bevor er sich 1998 an der Universität Bielefeld für ein Masterstudium in Psychologie einschreibt. Sein Doktorat legt er 2006 im Betrieblichen Gesundheitsmanagement an der ETH Zürich ab, wobei  er seit Dezember 2005 bei Johnson & Johnson als Personalentwickler arbeitet.

Vier Jahre später wechselt er zur Kalaidos Fachhochschule und übernimmt  die Leitung des Instituts für Leadership und HR. 2013 kehrt er bei Sunrise zurück in die Personal- und Organisationsentwicklung und baut die firmeninternen Angebote in diesen Bereichen aus. Im Herbst 2016 wird er 43-jährig HR-Leiter Schweiz beim israelischen Pharma-Unternehmen Teva.

Ein Tag im Leben von Thorsten Scherf

05:15 Der Wecker klingelt.

06:00 Zugfahrt von Thayngen nach Basel. Unterwegs rufe ich meine E-Mails ab und bereite mich auf den Tag vor.

07:30 Ankunft im Büro. In der Regel werfe ich meine Tagesplanung über den Haufen und setze meine Prioritäten neu. Den Tag verbringe ich mit Abstimmungen im Team, mit Einzelgesprächen und Sitzungen, die von operativen bis zu strategischen Themen reichen.

17:00 Arbeitsende.

19:00 Ankunft zu Hause. Ich esse mit meiner Familie zu Abend, bringe meine zwei Kinder ins Bett und verbringe dann noch etwas Zeit mit meiner Frau.

Was motiviert Sie, morgens zur Arbeit zu gehen? Die täglichen neuen Herausforderungen und mich neuen Aufgaben widmen zu können.

Ihre Mittagspause verbringen Sie … Mit meinen HR-Kollegen beim Lunch in Restaurants in der Umgebung.

Ihre letzte Tat des Tages … Den Wecker stellen.

Thorsten Scherf im Porträt

Thorsten Scherf arbeitet als Eventmanager, bevor er sich beruflich neu ausrichtet und Psychologie studiert. Während seines Doktorats an der ETH Zürich beschäftigt er sich mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement und gelangt über eine Anstellung bei Johnson & Johnson ins HR. Heute ist der 44-jährige HR-Leiter Schweiz beim israelischen Pharmaunternehmen Teva. Zum Porträt

 

Kommentieren0 Kommentare

Chefredaktorin, HR Today. cp@hrtoday.ch

Weitere Artikel von Corinne Päper

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren