Computerspiele zum Training moralischer Kompetenzen von Mitarbeitenden

Reformierte im Dialog - Kirche im Dialog - Lassalle-Institut - Universität Zürich 03.07.2018

Näheres

Wo Menschen zusammenarbeiten, sind sie in ihrem Handeln von Regeln geleitet: Expliziten, in der Form von Richtlinien, Vorschriften oder Gesetzen, oder impliziten wie etwa der Unternehmenskultur. Was richtig oder falsch ist, wissen die Leute meist sehr wohl; ob sie dann aber im Alltag das Richtige oder Falsche überhaupt erkennen oder danach handeln, ist eine ganz andere Frage.

Hier setzt die Entwicklung von Serious Moral Games an: Spielende tauchen in eine fiktive Welt ein und werden mit konkreten Situationen konfrontiert, die sie so auch in ihrem Geschäftsalltag erleben könnten. Dabei ist das Ziel, die moralischen Kompetenzen von Angestellten im Finanz- und Business-Bereich und in der Medizin zu fördern.

 

 

An diesem exklusiven „Spielabend“ haben Sie die Gelegenheit ein konkretes moralpädagogisches Videospiel kennenzulernen, selbst auszuprobieren und Ihre moralische Wahrnehmungsfähigkeit zu testen. In einem Vortrag informieren wir Sie über die Ursachen moralischer Blindheit. Begleitet wird der Abend von einem reichhaltigen Apéro.

 

Referenten
PD Dr. Markus Christen, Johannes Katsarov, David Schmocker, Universität Zürich

 

Podiumsdiskussion mit
Antoinette Hunziker-Ebneter, VR-Präsidentin Berner Kantonalbank, CEO Forma Futura Invest
Moderation: Dr. des. Michael U. Braunschweig, Reformierte im Dialog

Veranstaltungsdatum

Dienstag, 03.07.2018,
18:00 bis 21:00

Veranstalter

Reformierte im Dialog - Kirche im Dialog - Lassalle-Institut - Universität Zürich

Weitere Infos zum Veranstalter

Reformierte im Dialog ist eine Fachstelle der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und der Evangelisch-reformierten Gesamtkirchgemeinde Bern zur Förderung von Dialog und Vernetzung mit Verantwortungsträger*innen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur.

 

Kirche im Dialog ist eine Fachstelle der römisch-katholischen Kirche in Bern und Umgebung. Seit über 40 Jahren pflegt sie den Dialog mit Kultur und Gesellschaft – interreligiös, ökumenisch offen und spirituell-sinnbildend.

 

Mit Tagungen und Seminaren richtet sich das Lassalle-Haus an Führungskräfte in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft mit dem Ziel der Verbindung von Spiritualität und beruflichem Engagement.

 

In Zusammenarbeit mit der Universität Zürich.

Veranstaltungsort

Turmsaal Berner Münster

Preis

120.00
pro Person