HR-Team des Monats

Das HR-Team der Rehaclinic-Gruppe

Das HR-Team der Rehaclinic-Gruppe ist aktuell mit einem rasanten Unternehmenswachstum konfrontiert und muss dabei die Ansprüche verschiedener Partnerfirmen unter einen Hut bringen, für die es seit kurzem die HR-Dienstleistungen erbringt. Für HR-Leiterin Brigitte Lüthi eine Herausforderung.

Frau Lüthi, was macht Ihr HR-Team speziell?

Brigitte Lüthi: Diversität und Flexibilität sind im Gesund­heitswesen erfolgsentscheidend. Dies zeichnet auch unser HR-Team aus. So haben unsere Team-Mitglieder unterschiedlichste Werdegänge vorzuweisen, in diversen  Branchen Erfahrungen gesammelt und verschiedene Aus- und Weiterbildungen gemacht. Das Team vereint unterschiedlichste Persönlichkeiten im Alter von 22 bis 60 Jahren, die von Bad Zurzach aus die Rehaclinic-Standorte schweizweit betreuen.

Woran arbeiten Sie und Ihr Team zurzeit?

Seit Juli 2017 erbringt das HR-Team der Rehaclinic AG auch HR-Dienstleistungen für externe Partnerbetriebe, die – wie wir – der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden angehören. Dazu zählen etwa das Thermalbad Bad Zurzach oder die Hotels des Quellen-Resorts. Diese haben unterschiedliche Ansprüche, die wir aufnehmen und beidseitig zufriedenstellend erfüllen möchten. Das ist sehr anspruchsvoll, zumal die Unternehmensgruppe selbst sehr stark wächst.

Welche Veränderungen beschäftigen Sie und Ihr Team?

Mit der Ende 2016 eröffneten Klinik Sonnmatt Luzern und der im Januar 2018 anstehenden Eröffnung der Rehaclinic Baden-Dättwil sowie weiteren stationären Kliniken, die geplant sind, gehören Veränderungen für uns zur Tagesordnung.

Dürfen wir Ihr Team kennenlernen?

Bei Interesse an einem Auftritt im HR Today als HR-Team des Monats freuen wir uns über Ihre unverbindliche Anfage.

Schicken Sie dafür eine E-Mail an af@hrtoday.ch mit folgenden Angaben:

  • Unternehmen
  • Anzahl Personen im HR-Team
  • Name Kontaktperson

Wo sehen Sie langfristige Herausforderungen?

Der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen ist ja schon fast legendär. Daran wird sich meiner Meinung nach nichts ändern. Um genügend qualifizierte Mitarbeitende zu gewinnen, die professionelle Dienstleistungen für unsere Patienten erbringen, müssen wir gute Fachkräfte bei uns halten und bei Bedarf entwickeln. Wenn wir es schaffen, unsere Werte und Qualitäten als Arbeitgeber sichtbarer zu machen, werden wir auch genügend Menschen mit Potenzial anziehen.

Was würden Sie gern ändern?

Ich wünsche mir, dass das HR-Team und ich persönlich noch mehr Gelassenheit und Souveränität finden, um all die Herausforderungen im hektischen Alltag zu meistern und dabei die Freude an der Arbeit und das Lachen nicht zu verlieren.

Wenn Sie Ihr Personalbudget verdoppeln könnten, wofür würden Sie das Geld ausgeben?

Wir würden noch mehr in Aktivitäten investieren, die eine stimmige Unternehmenskultur fördern und unsere Grundwerte als Arbeitgeberin verankern. 2017 hat die Rehaclinic das Unternehmenskulturprogramm «RehaCulture» ins Leben gerufen und investiert dafür personelle und finanzielle Ressourcen – keine Budgetverdoppelung, aber ein schönes Zeichen.

Rehaclinic-Gruppe

Die Rehaclinic-Gruppe untersteht der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden und ist an 22 Standorten in der Schweiz vertreten. Die Gruppe beschäftigt aktuell 1100 Mitarbeitende und erzielte 2016 einen Umsatz von über 118 Millionen Franken. Im selben Zeitraum wurden 5979 Patienten stationär sowie 17 527 ambulant behandelt.

 

Kommentieren0 Kommentare

Redaktorin HR Today

cp@hrtoday.ch

Weitere Artikel von Corinne Päper
Log in to post a comment.

Das könnte Sie auch interessieren