Advents-Checkliste

HR-Adventskalender: Der persönliche Jahresabschluss

Schon sehr bald geht ein weiteres ereignisreiches Jahr zu Ende. Jede Firma taucht nun in Jahresabschlussarbeiten ein. Lassen Sie uns diesen Ansatz auch für das private Leben übernehmen – und uns so unser ganz persönliches Jahr 2016 noch einmal vor Augen führen.

Beim Jahresabschluss geht es in erster Linie darum, den wirtschaftlichen Erfolg des Geschäftsjahres zu ermitteln: Was war gut? Was weniger? Welche Ziele wurden erreicht? Welche nicht? Was soll im nächsten Jahr anders werden?

Die  ruhigen Tage zwischen den Jahren eignen sich hervorragend für den ganz persönlichen Jahresabschluss – und dafür, sich Gedanken zu den vergangenen Monaten zu machen, um das Jahr mit gutem Gefühl abschliessen zu können und es unvergesslich zu machen.

Vorteile und Nebeneffekte Ihres persönlichen Jahresabschlusses:

  • Durch das Aufschreiben Ihres Jahres erzielen Sie eine reinigende, versöhnende Wirkung. Vergleichbar mit einer Beichte. Sie können sich Belastendes damit bewusst machen und es abschliessen.
  • Durch den Jahresabschluss wird Ihre Vergangenheit dokumentiert und festgehalten. Kein Jahr geht Ihnen so mehr durch die Lappen.
  • Sie beenden Ihr Jahr offen, ehrlich und reflektiert. Aus dem Rückblick können Sie Schlüsse ziehen, und damit das neue Jahr neu, voller Elan und Bewusstsein angehen.
  • Sie sehen, was noch offen ist, bei wem Sie sich entschuldigen sollten, wem Sie die Hand reichen dürfen, was noch erledigt werden soll.
  • Sie sehen das Leben realistisch und betrachten es ehrlich aus vielen Perspektiven.
  • Sie nehmen wahr, wie sie sich Jahr für Jahr weiterentwickeln, denn kein Jahr ist wie das andere.

Hilfsmittel:

Um Ihr Jahr nachvollziehen zu können, können folgende Elemente hilfreich sein: 

  • Terminkalender 2016
  • Fotos 2016
  • E-Mails 2016
  • Kontoauszüge 2016

Und so geht’s:

Rückblick

1. Nehmen Sie sich Ihren Wochenkalender und blättern Sie diesen Tag für Tag, Woche für Woche durch. Hilfreich kann auch ein Blick in Ihr E-Mail Archiv und in Ihre Kontoauszüge sein. Stellen Sie sich dabei folgende Fragen und machen Sie sich Notizen auf einem grossen Blatt Papier:

  • Was haben Sie im Jahr 2016 alles gemacht? Was ist in jedem Monat passiert?
  • Was war gut, was weniger gut?
  • Welche Ziele wollten Sie 2016  beruflich und privat erreichen? Welche haben Sie erreicht?
  • Welches sind Ihre 5 ganz persönlichen Highlights des Jahres? Wofür sind Sie 2016 dankbar? Was waren Ihre Glücksmomente?
  • Welche Erkenntnisse haben Sie im Jahr 2016 gewonnen?
  • Wer waren beruflich und privat Ihre wichtigsten Wegbegleiter?
  • Welche Bücher haben Sie 2016 gelesen? Mit welchen Erkenntnissen?
  • Was hat Sie 2016 weltpolitisch bewegt?
     

2. Schauen Sie sich Ihre Bilder 2016 nochmals an. Erstellen Sie sich ein online oder physisch ein Album dazu. Wählen Sie Ihre Top 5 Erinnerungen aus, drucken Sie diese Fotos aus und rahmen Sie sie ein oder verwenden Sie sie als Bildschirmschoner. So werden Sie immer wieder an Ihre persönlichen Highlights erinnert.

3. Erstellen Sie anhand Ihrer bisherigen Erkenntnisse eine «Highlight-Liste»: Notieren Sie alles, was wunderbar gelaufen ist, was Sie beflügelt, begeistert, weiterentwickelt und motiviert hat.

4. Erstellen Sie analog dazu eine «Mistliste»: Notieren Sie alles, was schlecht gelaufen ist, alle Hindernisse, die sich Ihnen in den Weg gestellt haben – und wie sie diesen begegnet sind.

5. Welche Fehler haben Sie 2016 gemacht? Machen Sie Notizen zu den Fehlern, den Missgeschicken, den Irrtümern, die Ihnen 2016 passiert sind.  Was haben Sie daraus gelernt? Keine leichte Aufgabe, doch sehr heilsam!

6. Vergleichen Sie die Ereignisse des Jahres 2016 mit Ihren Zielen und Wünschen für dieses Jahr. Was davon ist tatsächlich eingetroffen, was konnten Sie umsetzten?

Ausblick

Nun ist es Zeit, von der Vergangenheit in der Gegenwart anzukommen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wie ist Ihr emotionaler und physischer Zustand kurz vor Ende des Jahres?
  • Wie ist derzeit Ihre finanzielle Situation?
  • Was sind derzeit Ihre grössten Sorgen?
  • Was sind derzeit Ihre grössten Hoffnungen?
  • Was muss noch abgeschlossen werden? Bei wem sollten Sie sich entschuldigen?
  • Was wollen Sie 2017 besser oder anders machen?
  • Was wünschen Sie sich für das neue Jahr in Bezug auf Gesundheit, Beruf, Familie, Freunde, Persönliche Weiterentwicklung und auf materielle Dinge?

Hörbuch-Tipps aus der «Mesmerize it!»-Hörbuchreihe von Tatjana Strobel

Als auditive Ergänzung zu ihrem aktuellen Buch «Mesmerize it!» hat Tatjana Strobel verschiedene Hörbücher herausgegeben. Mit den folgenden zwei sollen sich die Hörer mental von den Tiefschlägen des Jahres befreien und leicht ins neue Jahr starten können.

  • Endlich Ballastfrei!
  • Aufbruch ins Glück!

Download unter www.tatjanastrobel.ch

 

Kommentieren0 Kommentare

Tatjana Strobel ist Expertin für Körpersprache, Physiognomie und Menschenkenntnis, Bestsellerautorin und Gründerin des Unternehmens «TS HeadWorx». www.tatjanastrobel.ch, www.mesmerize-it.ch

Weitere Artikel von Tatjana Strobel

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren