HR-Team des Monats

Vorreiterrolle einnehmen

Die Abteilung Human Resources Aargau ist für die stategisch-konzeptionelle HR-Arbeit des Kantons Aargau zuständig – und damit für rund 5000 Menschen in über 80 verschiedenen Berufen.

Was zeichnet Ihr HR-Team aus?

Brigitte Lüthi: Unser HR-Team verbindet Herzblut und Freude für die HR-Arbeit und besteht aus Mitarbeitenden verschiedener Generationen. Ganz wichtig ist uns, dass jedes Team­mitglied seine Stärken einbringen kann. Bei der Rekrutierung setzen wir zudem auf Diversität und Interdisziplinarität, um einen ­guten Mix aus verschiedenen Erfahrungen und unterschiedlichem Fachwissen im Kanton Aargau sicher­zustellen.

Apropos Rekrutierung: Sie setzen auch auf ­Social Media. Was bringt Ihnen das?

Wir setzen bewusst auf verschiedene Social-­Media-Kanäle, um unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen. Für die Rekrutierung zentral sind aber sicher Linkedin und Xing. Diese sind eine grosse Chance, den Kanton Aargau als ­Arbeitgeber zu positionieren und unsere Mitarbeitenden zu Botschaftern zu machen, wenn sie Inhalte reposten oder Stellenausschreibungen mit ihrem Netzwerk teilen.

Inwiefern ist die interne Mobilität bei rund 5000 Mitarbeitenden in über 80 Berufe ein Thema?

Durch den Wandel der Arbeitswelt haben sich die Anforderungen und Erwartungen an das flexible Arbeiten und die Mobilität auch bei uns verändert. Wir haben glücklicherweise schon vor der Corona-Pandemie erste Weichen gestellt und mit unserer neuen HR-Strategie bereits bestehende interne Entwicklungsmöglichkeiten ausgebaut, den internen Stellenmarkt belebt und attraktive Anschlusslösungen für Auszubildende und Praktikanten geschaffen. Abgesehen davon fördern die vielen thematischen Verbindungen der Verwaltungsarbeit bereits heute ein hohes Mass an interdisziplinärem Austausch und bereichsübergreifender Arbeit.

Wie begegnen Sie dem Fachkräftemangel?

Mit über 80 verschiedenen Berufen ist der Fachkräftemangel auch für uns ein Thema. Allerdings können wir als Arbeitgeber mit vielfältigen Tätigkeitsgebieten, flexiblen Arbeitszeitmodellen und unserer auf Diversität ausgerichteten Personalpolitik punkten. Auch unsere Personalentwicklung hilft, Mitarbeitende mit Potenzial frühzeitig zu fördern und sie über alle Berufsstationen hinweg fit zu halten. Vollzeitstellen werden bei uns zudem mit einem Beschäftigungsgrad zwischen 80 und 100 Prozent ausgeschrieben, was dem Bedürfnis potenzieller neuer Mitarbeitender nach Flexibilität entgegenkommt und vor allem für Bewerbende im Kaderbereich attraktiv ist.

Wo sehen Sie sich und Ihr Team in zehn Jahren?

Die nächsten Jahre werden wir mit der Umsetzung unserer neuen HR-Strategie beschäftigt sein. Daneben möchten wir eine Vorreiterrolle bei den Themen «digitale Transformation» und «agiles Arbeiten im Verwaltungsumfeld» einnehmen.

HR Aargau ist Bindeglied zwischen den dezen­tralen HR-Stellen der kantonalen Departemente, der Staatskanzlei, der Gerichte und dem Regierungsrat. Die Abteilung entwickelt die strategischen Grundlagen zur kantonalen HR- und ­Lohnpolitik, zu den ­Anstellungsbedingungen und den HR-Prozessen.

 

Kommentieren0 Kommentare
Christine Bachmann

Christine Bachmann ist stv. Chefredaktorin bei HR Today.

Weitere Artikel von Christine Bachmann

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren