Checkliste

Selbstständigkeit und Mutter sein – geht das?

Arbeitende Mütter müssen neben dem täglichen Arbeitspensum auch den Alltag mit ihren Kindern bewältigen – das kann sich durchaus als Schwierigkeit erweisen. Doch Selbstständigkeit kann für Mamas freiheitsfördernd sein.

Gerade im Hinblick auf die Hürden, die sie für ein erfolgreiches Geschäftsleben und einem harmonischen Familienalltag meistern müssen, können Mütter von der Selbstständigkeit profitieren. Im Folgenden sieben Gründe, die dafür sprechen.

1. Flexibilität für eine glückliche Familie

In der Selbstständigkeit müssen keine Diskussionen über den Arbeitsort und die Arbeitszeit geführt werden und es sind keine Rücksprachen mit Kollegen oder dem Chef über Elternzeit notwendig. So profitiert die alltägliche Familienplanung von einer selbstständigen Mama. Anders als mit vorgegebenen Rahmenbedingungen durch den Arbeitgeber kann sich das Erwerbsleben nach der Familie richten.

2. Tolle Kombination: Unternehmerin und Mama

Die Mama mit eigenem Unternehmen übernimmt auf mehreren Ebenen Verantwortung. Wenn Mamas auf eigenen Beinen stehen und finanziell unabhängig sind, löst dies angestammte Geschlechterrollen auf. Damit fördert sie ein ausgeglichenes Klima innerhalb ihrer Partnerschaft.

3. Grundbedürfnisse aller Mütter

Direkt nach der Schwangerschaft und im hektischen Alltag mit Kindern kommt Anerkennung für Mütter oft zu kurz. Diese Anerkennung können sie sich durch ihr Unternehmen holen, denn gerade selbstständige Frauen erfahren einen starken Selbstwert durch ihren Beruf. Dieser kann besonders Müttern zugutekommen und sich positiv auf den Nachwuchs auswirken. Die Selbstständigkeit und die Arbeit mit Kunden und Mitarbeitenden stärken die Anerkennung ihres Umfelds und festigen ihren Glauben an sich selbst.

4. Zufrieden in jedem Lebensbereich

Kinder und Unternehmen stellen unterschiedliche Aufgaben. Unternehmerische Aufgaben zu bewältigen, macht Stolz, bereichert und schenkt Zufriedenheit. Das gibt die selbstständige Mama an ihre Kinder weiter und bereichert deren Leben, indem sie die «Genie-Zone» erobert. Im erfolgreichen Unternehmen erfolgt die Einteilung der Aufgaben nun nach den Stärken und Vorlieben der Unternehmerin und Mama. Ungeliebte Tätigkeiten lassen sich delegieren und Aufgaben an Menschen mit Expertise auslagern.

5. Finanzielle Unabhängigkeit

Ist die Selbstständigkeit erfolgreich, generiert diese je nach Geschäftsmodell fortlaufende Einnahmen – sogar ohne aktives Eingreifen. Ein ertragreiches System darf dabei optimalerweise von der Arbeitszeit entflochten sein. Vor allem Mütter entfliehen über den Weg der Selbstständigkeit der Armutsgefahr und der finanziellen Absicherung durch die Partnerschaft.

6. Work-Life-Balance als Inspiration

Das Leben mit Kindern erfordert mehr Aufmerksamkeit als andere Lebensbereiche. Selten gelingt es, den Alltag in Work-Life-Balance zu harmonisieren. Dennoch sollte dieser Ansatz eine Inspiration für selbstständige Mamas darstellen. Treffen mit Freunden und Familie genau wie Pausen und Auszeiten gehören zum Leben in Balance. Das Zauberwort lautet: Gleichgewicht.

7. Unternehmerisches Vorbild und Macherin trotz Mama-Rolle

Das familiäre Leben einer selbstständigen Mama bestimmt den Aufbau der Selbstständigkeit und entwickelt sich für die Familie zum natürlichen Teil des Alltags. Viele Kinder lieben es, sich aktiv ins Tagesgeschäft einzubringen und können so erste Erfahrungen in der Wirtschaftswelt sammeln. Die spielerische Annäherung an das Unternehmertum bereitet den Nachwuchs auf die Unternehmensnachfolge oder die eigene Selbstständigkeit vor. Die Weichen dafür stellt eine beruflich erfüllte Mama.

Kommentieren0 KommentareHR Cosmos
Charlene Hanschick

Charlene Hanschick ist Beraterin für selbstständige Frauen. Zusammen mit Sébastien Briclot hat sie «Sales by Women» gegründet. Die beiden unterstützen Beraterinnen, Coaches und Dienstleisterinnen, sich optimal im Markt zu positionieren, sichtbar zu werden und ihre Kundengewinnung zu digitalisieren.

Weitere Artikel von Charlene Hanschick

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren