Sponsored Article

Komplette HR-Cloud-Lösung in Rekordzeit

Die MCI Group, Global Engagement und Marketing Agentur, mit Hauptsitz in Genf, führt das Personalwesen mit SAP SuccessFactors in die digitale Zukunft. Das Modul für Performance Management spielt dabei eine zentrale Rolle.

Zehn Jahre dauerte es, bis es die Event- und Kongressmanagementfirma MCI zum Platzhirsch in der Romandie brachte. Ab der Jahrtausendwende folgte ein stürmisches Wachstum zum globalen Player im Markt für Global Engagement und als Marketing Agentur.

Mit der Internationalisierung einher ging ein personelles Wachstum auf heute über 1450 Mitarbeitende in 31 Ländern. Diese Entwicklung verlangte nach leistungs- und ausbaufähigen IT-Lösungen. Auch im HR-Bereich.

Digitaler Neuanfang mit SAP

Während vielen Jahren stand eine auf KMU zugeschnittene HR-Lösung im Einsatz, die über Active Directory mit der IT verbunden war. Doch das befriedigte nicht, weder von den Funktionen noch von den Services her. Da sich MCI in dieser Phase gerade mit der Einführung von SAP-Lösungen beschäftigte – SAP Business By Design und, auf Gruppenebene, SAP Sales Cloud –, war es naheliegend, sich SAP SuccessFactors für das Personalwesen genauer anzuschauen. «Eine Demo von SuccessFactors hat uns gezeigt, dass sie unsere Bedürfnisse umfassend abdeckt», erinnert sich Edouard Duverger, CIO der MCI Group.

Master-System und Performance Management

SAP SuccessFactors musste vier zentrale Anforderungen erfüllen:

  1. Die Daten von sämtlichen Mitarbeitenden sollten an einem einzigen zentralen Ort verwaltet werden. Duverger: «Wir wollten einen kompletten Datensatz pro Mitarbeiter in einem Master-System.»
  2. Da MCI viele Mitarbeitende beschäftigt, die mehrere, unterschiedliche Hüte tragen, war die Verwaltung mehrere Verträge pro Person ein zwingendes Feature. SAP SuccessFactors konnte hier problemlos punkten.
  3. Die neue Lösung musste sich mit dem Active Directory integrieren lassen, wobei SAP SuccessFactors die Master-Funktion ausübt. «Wenn Mitarbeitende neu zu MCI stossen oder aus der Firma austreten, wird das automatisch in unserem Active Directory repliziert; das spart für alle viel Zeit», erläutert Duverger den Nutzen dieser Integration.
  4. Ein besonderes Anliegen war MCI ein zeitgemässes Leistungsmanagement. Mit dem Modul «Performance & Goals» traf SAP SuccessFactors bei den Genfern voll ins Schwarze. Bisher führten sie, wie vielerorts üblich, einmal pro Jahr mit den Mitarbeitenden ein Beurteilungsgespräch. «Jetzt haben wir ein Tool, mit dem wir kontinuierliches Leistungsmanagement betreiben können – nicht nur zum Jahresende, sondern auch nach der Probezeit, beim Austritt», fasst Duverger das neue Zeitalter in der Mitarbeiterbeurteilung zusammen.

Das Leistungsspektrum von «Performance & Goals» geht in der Tat weit über das Jahresendgespräch hinaus. Mit seinen Funktionen können Führungskräfte Leistungen in Echtzeit verfolgen, den Mitarbeitenden laufend Orientierung bieten, Feedback geben und einfordern, Spitzenleistungen nicht mehr nach Bauchgefühl, sondern objektiv identifizieren, bewerten und belohnen.

Schneller Weg zum Go-live

Bei der Implementierung der neuen Lösung konnte sich MCI auf die ausgewiesene Expertise von ARAGO Consulting verlassen. Neben der Erfahrung aus zahlreichen Projekten überzeugte der Beratungs- und Integrationspartner auch durch einen Fast-Track-Ansatz. Damit liefert ARAGO Consulting in Rekordzeit eine komplette HR-Cloud-Lösung, die vorkonfiguriert ist und auf Best Practices basiert. «Im Grunde genommen haben wir ein Standardangebot genommen, das ARAGO Consulting an unsere spezifischen Bedürfnisse anpasst», erklärt Duverger und fügt an: «Das Gute daran ist, dass man dadurch Prozesse standardisiert und insgesamt nahe am Standard bleibt.»

Im Mai 2019 erfolgte der Rollout von SAP SuccessFactors Employee Central für die Automatisierung der HR-Kernprozesse. Ein halbes Jahr später ging das Modul für Performance Management live.

Begeisterte User

Als einen der grössten Knackpunkte erwies sich die Datenmigration auf SAP SuccessFactors. Dass sie gelungen ist, gehört für Duverger zu den Highlights dieses HR-Projekts. Ein zweiter Höhepunkt für Duverger und die HR-Leute: die Öffnung der Lösung für die Jahresbeurteilungen. «Da kam die Mehrheit unserer Mitarbeitenden erstmals mit dem neuen System in direkten Kontakt», blickt Duverger zurück. «Der Prozess lief grossartig, wir bekamen sehr gutes Feedback.»

Es war wohl nicht zuletzt diese positive Stimmung, die Edouard Duverger und die HR Community zusätzlich motiviert haben, auf dem Digitalisierungsweg weiterzugehen. «Für 2021 planen wir die Implementierung des Recruiting-Moduls», sagt Duverger. «Das ist eine weitere Stärke von SAP SuccessFactors: die Integrations- und Ausbaufähigkeit.»


Kommentieren0 KommentareHR Cosmos

Oliver Böttcher ist Head of SAP SuccessFactors bei der SAP (Schweiz) AG.

Weitere Artikel von Oliver Böttcher
Edouard Duverger

Edouard Duverger, Chief Information Officer, MCI Suisse SA.

Weitere Artikel von Edouard Duverger

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren