HR-Team des Monats

Das HR-Team von Schild

Die 1922 vom Schweizer Tuch­fabrikant Adrian Schild erworbene Volkstuch AG wandelte sich zum Herrenaustatter und schliesslich zum Modehaus Schild, dem Fachgeschäft für Damen- und Herrenmode. Die Schild-Gruppe ist auf die gesamte Schweiz fokussiert und betreibt insgesamt 33 Modehäuser, 17 Markenshops und 2 Boutiquen mit Calzedonia-Labeln. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Luzern ­beschäftigt 700 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2011 einen konsolidierten Umsatz von 187,2 Millionen Franken.

Frau Borter, was macht Ihr Team speziell?

Daniela Borter: Alle arbeiten mit Herzblut und Begeisterung. Ich spüre ihre Passion.

Welches sind Ihre Arbeitsschwerpunkte?

Wir wollen die Verkaufskultur weiterentwickeln und führen ein elektronisches Bewerber­manage­ment­tool ein. Als drittes sind wir dabei, Mitarbeitende zu rekrutieren für die neuen Geschäfte, die auf Grund des Franchising-Vertrags mit der italienischen Calzedonia-Gruppe entstehen.

Wenn Sie Ihr Budget verdoppeln könnten, wofür würden Sie es ausgeben?

Für eine Schild-Akademie, in der wir im grossen Stil Weiterbildungen und Führungsentwicklung anbieten könnten. Als zweites würde ich das Geld für gemeinsame, aussergewöhnliche Erlebnisse ausgeben wie ganztägige Ausflüge oder Reisen am Wochen­ende. Ich möchte so den Teamgedanken fördern. 

Was war Ihr letzter Teamevent?

Wir waren an der Fasnacht, haben eine Wurst gegessen und uns amüsiert. Als nächstes ist ein Breakfastshopping mit Stilberatung an einem Samstagmorgen im Schild Zürich City geplant.

Wie wichtig ist Ihnen Humor bei der Arbeit?

Sehr wichtig. Ich habe Spass an der Arbeit und lebe dies vor. Ich möchte, dass alle morgens gern ins Büro kommen. Wir arbeiten zwar viel, haben es aber immer auch lustig.

Haben Sie ein Motto für die Teamarbeit?

Da passt wohl am besten: Work hard and have fun.

Haben Sie gemeinsame Rituale?

Unser Anti-Stress-Töpfchen mit leckeren Mitbringseln. Da kann sich jede bedienen. Auch gehen wir regelmässig zusammen essen.

Was macht einen guten HR-Menschen aus?

Er ist mit Leidenschaft bei der Arbeit, kompetenter Ansprechpartner für die Linie, Coach für die Führungskräfte. Er ist sozialkompetent, kommunikativ und lösungs- sowie dienstleistungsorientiert.

www.schild.ch

Kommentieren0 KommentareHR Cosmos
Weitere Artikel von Marianne Rupp

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren