5. HR Swiss Congress

Das Nachtessen «downloaden»

Kjell A. Nordström weiss, wie man ein Publikum gut unterhält. Der schwedische Wirtschaftsexperte lässt in seinen Vorträgen schon mal 
Fantasygestalten auftreten. Mit der Bemerkung «It goes totally Harry Potter now» bereitete er die Besucher des HR Swiss Congress vor auf eine 
Zukunft, in der wir mit Haushaltsmaschinen die Lasagne fürs Abendessen «downloaden» können. Den Zeithorizont dafür steckte er nicht sehr weit. In den nächsten paar Jahren soll es bereits so weit sein. (Mehr zu Kjell A. Nordström: siehe Interview HR Today 5/12.)

Auch Richard David Precht wusste das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Der Philosoph und Buchautor («Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?») legte in seinem Referat über Moral und Vertrauen dar, dass wir Menschen zwar keinen angeborenen Sinn für Fairness, aber dafür einen angeborenen Sinn für Unfairness haben, wenn uns diese widerfährt.

Parallel zum gut besuchten Kongress am 19. und 20. September im Kursaal Bern, bei dem auch Swisscom-CEO Carsten Schloter auf dem Programm stand, wurde der Swiss Arbeitgeber Award verliehen. Siegerin war die Zürcher Ergon Informatik AG, die sich durch Lohntransparenz und Mitarbeiter-Mitspracherecht auszeichnet

Kommentieren0 Kommentare

Franziska Meier ist Redaktorin und Produzentin mit langjähriger Erfahrung im Zeitungs- und Zeitschriftenbereich. Als Chefredaktorin des Magazins «fit im job» sowie als Fachredaktorin der Zeitschrift «HR Today» hat sie sich auf das Thema «Mensch, Arbeit & Gesundheit» spezialisiert. Zu ihren journalistischen Schwerpunkten gehören insbesondere Persönlichkeitsentwicklung, Coaching, Stressprävention und betriebliches Gesundheitsmanagement. Achtsamkeit praktiziert sie manchmal im Schneidersitz, öfter jedoch auf ihren Spaziergängen rund um den Türlersee.

Weitere Artikel von Franziska Meier

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren