HR-Team des Monats

Das HR-Team von EF

Harte Arbeit gehört beim HR-Team des Bildungsanbieters EF genauso zur Kultur wie die monatlichen 
Happy Hours, zu denen alle Mitarbeitenden verkleidet erscheinen. Was das HR-Team von EF sonst noch speziell macht, erläutert Daniel Nussbaumer, Leiter Geschäftsstellen und Business Development.

Herr Nussbaumer, was macht Ihr Team speziell?

Daniel Nussbaumer: Wir sind eine weltoffene, internationale Firma. Unser zehnköpfiges HR-Team stammt aus neun verschiedenen Ländern. Leute aus der ganzen Welt arbeiten für EF, das passt zu unserer Unternehmensphilosophie «opening the world through education». Uns verbindet unsere innere Haltung: die Offenheit und Leidenschaft für die Firma. Auch unsere Werte – Unternehmergeist, Qualität und Innovation – sind uns sehr wichtig. Diese Werte und die Kultur zeichnen uns aus, so merkt man zum Beispiel auch in Indien sofort, dass man in einem EF-Büro ist.

Was macht einen guten HR-Menschen aus?

Er identifiziert sich mit den Produkten und Services, die das Unternehmen anbietet, sowie mit der Kultur und geht in ihr auf. Ein guter HR-Mensch sieht sich als Teil des grossen Ganzen. Bei uns gehört jeder Mitarbeiter zum HR, da die ganze Firma und ihr Potenzial genutzt werden, um Leute zu rekrutieren. Uns ist es wichtig, dass die Mitarbeiter zur Kultur passen; darauf legen wir genauso viel Wert wie auf Fähigkeiten.

Wenn Sie Ihr Personalbudget verdoppeln könnten, wofür würden Sie das Geld ausgeben?

Ich würde das Geld in mehr Training der Mitarbeiter investieren. Wir haben Mitarbeiter in vielen Ländern weltweit; mit Schulungen wollen wir sie alle auf das gleiche Level bringen. Wir sehen Mitarbeiter-Training als eine wichtige HR-Funktion.

Haben Sie ein gemeinsames Motto?

«Work hard, play hard.» Wir sind sehr zielorientiert und fokussiert bei der Arbeit, doch zu unserer Kultur gehören auch die monatlichen Happy Hours im Büro, die immer unter einem Motto stehen, zu dem sich alle verkleiden. Da macht die ganze Firma mit.

Woran arbeiten Sie und Ihr Team zurzeit?

Wir beschäftigen uns mit der Entwicklung unseres Employer Brands. Unsere Zielgruppe sind unsere Kunden, und Kunden sind potenzielle zukünftige Mitarbeiter. Sie probieren unsere Produkte aus, sind begeistert und tragen diese Begeisterung in die Firma. Viele unserer Mitarbeiter waren vorher EF-Kunden. Zudem entwickeln wir unsere Mitarbeiter ständig weiter und vertiefen ihr Produktwissen.

Wo sehen Sie langfristig Herausforderungen?

Die kulturelle Passung ist eine Herausforderung und braucht Zeit. Die Leute, die sich bei EF bewerben, müssen auch zur Unternehmenskultur passen. Wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert, deshalb ist der «Cultural Fit» sehr wichtig.

Worauf sind Sie besonders stolz?

Auf unsere Leute. Sie tragen unsere Kultur und machen EF einzigartig.

EF

Seit 50 Jahren bietet EF Bildungsmöglichkeiten für Menschen aus aller Welt an. 
EF kombiniert Sprachtraining mit akademischen Leistungen und bietet Bildungsreisen an. Das Unternehmen beschäftigt in 16 Businessbereichen 40 000 Mitarbeitende.

 

Kommentieren0 Kommentare
Weitere Artikel von Yvonne Bugmann

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren