Checkliste

Selbstreflexion für Führungskräfte

Mit folgender Übung können Sie als Führungs-(Nachwuchs-)Kraft Ihre Leadership-Potenziale reflektieren.

 

Lesen Sie zuerst die folgenden «Sieben Eigenschaften eines wirksamen Leaders»:

Eigenverantwortlichkeit

  • sich selbst herausfordernde Ziele setzen
  • Unternehmensziele nachhaltig umsetzen
  • Gestaltungsräume entwickeln
  • Prioritäten aufzeigen
  • Absichten konsequent und klar vermitteln
  • Lösungen generieren und in die Tat bringen
  • Realitäten schaffen

Selbstorientierung

  • sich seiner selbst bewusst sein
  • sich im Umfeld behaupten
  • Standpunkt beziehen auch bei heiklen Themen
  • selbstbewusster Umgang mit Neuem und Unbekanntem
  • ein breites, flexibles Handlungsrepertoire für differenzierte Situationen
  • ein klar ausgeprägtes persönliches Wertebewusstsein

Unternehmerische Initiative

  • Geschäft entwickeln und vorantreiben
  • Wille zum Erfolg
  • Sensibilität für Marktsignale und frühes Erkennen von Geschäftsmöglichkeiten
  • Produkte, Abläufe und Verhaltensweisen konsequent vom Kunden her durchdenken und steuern
  • die Fähigkeit und den Mut, sofern nötig, neue Wege zu gehen

Fähigkeit, Sinn zu bilden und Verhalten zu bewirken

  • Sinn stiften und Verständnis erzeugen
  • glaubwürdig und authentisch kommunizieren
  • Leistungsbereitschaft mobilisieren
  • ermutigend auf andere wirken
  • Gespür für die Wirkkräfte im Organisationsgefüge und Erkennen der entscheidenden Hebelkräfte
  • klare Verantwortungen und transparente Aufgabenstrukturen schaffen, um andere erfolgreich zu machen

Erfolgreiches Beziehungsmanagement

  • ein überzeugendes Auftreten und offenes Zugehen auf andere
  • die Fähigkeit, Beziehungen kooperativ zu gestalten und Schnittstellen förderlich zu entwickeln
  • die Fähigkeit, Netzwerke zu knüpfen und mit heterogenen Interessen umzugehen
  • die Fähigkeit, sich wirksam im sozialen Organisationsgefüge zu bewegen

Emotionale Stabilität

  • Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • in Stresssituationen gelassen und verlässlich bleiben
  • eigene und fremde Gefühle verstehen und darauf eingehen können
  • mit Enttäuschungen umgehen können und dabei handlungsfähig bleiben
  • angemessenes Konfliktlöseverhalten zeigen

Lern- und Entwicklungsbereitschaft

  • aus Erfahrungen lernen
  • herausfordernde Situationen annehmen und darin liegende Chancen ergreifen
  • Feedback über die eigene Wirkung einholen und verarbeiten, zukunftsorientiert handeln
  • Pioniergeist entwickeln
  • Förderung von Talenten und Entwicklung von Mitarbeitenden durch Toleranz bei Fehlern
  • Unterstützung bei Schwierigkeiten (Coaching), aber Konsequenz bei mangelnder Leistungsbereitschaft

Denken Sie nun über Ihre Führungspraxis nach. Reflektieren Sie nicht, wie Sie gerne sein möchten, sondern wie Sie sich aktuell erleben – und wie andere Personen Sie in Ihrer Führungsrolle wahrscheinlich wahrnehmen.

Bilden Sie dann eine Rangliste dieser sieben Qualitäten. Die Führungsqualität, die Sie aus Ihrer Sicht am besten erfüllen, setzen Sie auf den ersten Platz. Gehen Sie dann Punkt für Punkt die Rangliste durch. Entscheiden Sie sich stets nur für eine Führungsqualität, selbst wenn dies Ihnen schwerfällt. Auf den letzten Plätzen stehen die Führungsqualitäten, bei denen Sie noch das grösste Ausbaupotenzial haben.

Rangliste Führungsqualität
Platz 1  
Platz 2  
Platz 3  
Platz 4  
Platz 5  
Platz 6  
Platz 7  

 

Checken Sie die Rangliste noch einmal und stellen Sie sich dann folgende Reflexionsfragen:

  1. Warum erachte ich die Führungsqualitäten auf den ersten beiden Plätzen als meine besonderen Stärken? Kann ich dies anderen Personen an Beispielen erläutern? In welchen Situationen, bei welchen Aufgaben bringe ich diese Stärken besonders zur Geltung? Was sollte ich tun, worauf sollte ich achten, damit diese Stärken auch künftig wirkungsvoll sind?
  2. Warum konnte ich die Führungsqualitäten auf den beiden letzten Plätzen bisher nicht wie gewünscht zur Geltung bringen? Was fällt mir schwer? Wo liegen Hindernisse im Umfeld, die es mir erschweren, diese Potenziale zu entfalten? Was kann ich tun, um in diesen beiden Feldern an Führungsstärke zu gewinnen? Wer oder was könnte mich dabei unterstützen?
  3. Was nehme ich mir vor, um meine Leadership-Kompetenz und Wirksamkeit zu erhöhen? Was sind meine ersten Schritte?

Wenn Sie sich mit einer Person Ihres Vertrauens über die Ergebnisse austauschen, sollten Sie wie folgt vorgehen:

  1. Schildern Sie Ihrem Gesprächspartner konkrete Beispiele für Ihre Führungsstärken. Ermuntern Sie ihn nachzufragen. Bitten Sie ihn, Ihnen zu schildern, wo er Ihre Stärken im Führungshandeln sieht. Hören Sie aufmerksam zu.
  2. Erläutern Sie Ihrem Gesprächspartner, warum Sie sich bei den letztpositionierten Führungsqualitäten schwertun. Fragen Sie ihn nach seinen Eindrücken zu Ihrem Führungsverhalten. Hören Sie zu, auch wenn es unangenehm ist. Schildern Sie ihm, wie Sie mit den Problemen umgehen. Fragen Sie ihn, wie er solche Schwierigkeiten meistert.
Kommentieren0 Kommentare

Hans-Peter Machwürth ist Geschäftsführer der international agierenden Trainings- und Beratungsunternehmens Machwürth Team International (MTI Consultancy), Visselhövede. www.mticonsultancy.com

Weitere Artikel von Hans-Peter Machwürth

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren