HR Today Nr. 4/2017: HR-Team des Monats

Das HR-Team von Weleda Schweiz

Das HR-Team von Weleda arbeitet über Distanz zusammen und möchte eine Kultur von Eigenver­antwortung fördern. HR-Leiterin Andrea Kurz ist überzeugt, dass gute Ideen nicht zwingend mehr Geld kosten – und würde ihr HR-Budget deshalb nicht verdoppeln.

Frau Kurz, was macht Ihr Team speziell?

Andrea Kurz: Unser HR-Team besteht aus drei länderübergreifenden Abteilungen in der Schweiz und in Deutschland. Wir arbeiten über Distanz zusammen und gestalten gemeinsam mit Führungskräften und Mitarbeitenden sowohl die lokale Personalarbeit als auch HR-Projekte für die Weleda Gruppe weltweit.

Was wäre, wenn Sie Ihr Personalbudget verdoppeln könnten?

Innovative und gute Ideen kosten nicht zwingend (mehr) Geld. Man kann immer mehr machen, aber viel spannender ist es doch, Dinge anders zu tun oder Neues zu entwickeln. Eine Verdopplung des Budgets würde ich daher tatsächlich nicht als wertschöpfend ansehen.

Haben Sie gemeinsame Rituale?

Wir finden es wichtig, neben Tagesgeschäft und Projekten immer wieder Raum und Zeit für Reflexion und Austausch zu haben. Das kann ein Gespräch zur strategischen Ausrichtung sein oder aber die «Abteilungsernte», um auf das Geschaffte zurückzublicken.

Woran arbeiten Sie und Ihr Team zurzeit?

Fokusthema für 2017 ist die Förderung einer Kultur von Eigenverantwortung und Entwicklung. Hier sind auch Massnahmen zu Employer Branding und Talent Relationship Management enthalten. Zudem haben wir gerade unser Mutterschafts- und Vaterschaftsreglement überarbeitet. Und wir bauen jährlich das Angebot unserer Akademie aus.

Worin sehen Sie im HR langfristig die Herausforderungen?

Die aktuellen Entscheidungs- und Transformationsprozesse können Führungspersönlichkeiten nicht mehr allein meistern – jeder Einzelne muss beweglich sein und Verantwortung übernehmen. Wir werden nach innen und aussen in neuer Weise kooperieren. HR hat eine wichtige Rolle dabei, diesen Change-Prozess auszugestalten und zu begleiten. 

Was ist für Sie ein guter HR-Mensch?

Uns ist es wichtig, ganzheitliche Personalarbeit zu leisten. Ein guter HR-Mensch sollte stets sowohl die unternehmerischen Anforderungen als auch die Menschen im Unternehmen – und darüber hinaus – im Blick haben.

Worauf sind Sie besonders stolz?

Wir setzen uns für heilsame soziale Impulse ein. Ein Beispiel dafür ist das Engagement für die Begegnung mit geflüchteten Menschen, das über die klassische HR-Arbeit hinausgeht. An unseren Standorten in der Schweiz und in Deutschland gründeten Kolleginnen und Kollegen Initiativkreise auf ehrenamtlicher Basis. Sprachtandems mit geflüchteten Menschen, eine Filmreihe zum Thema Flucht und Kleidersammelaktionen sowie zahlreiche Produktspenden an Hilfsorganisationen entstanden aus diesen Initiativen.

Weleda

Weleda ist Herstellerin von Naturkosmetik und anthroposophischen Arzneimitteln. Sie beschäftigt international rund 2400 Mitarbeitende und ist mit ihren Produkten in über 50 Ländern präsent. Die Schweizer Aktiengesellschaft hat ihren Hauptsitz in Arlesheim bei Basel und verfügt über eine Niederlassung in Schwäbisch Gmünd. Daneben hält das Unternehmen 19 Mehrheitsbeteiligungen in 17 Ländern.

 

Kommentieren0 KommentareHR Cosmos
Antonia Fischer
Weitere Artikel von Antonia Fischer

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren